AuthorJudithDifficultyBeginner

Ob mit Tomaten, Zwiebeln oder Kräuter: Rührei ist in seinen vielen verschiedenen Variationen ein beliebtes Frühstück. Passend zum Veganuary haben wir eine vegane Variante für euch, die ihr super einfach aus Tofu zubereiten und bei eurem nächsten Frühstücksdate oder ganz entspannt alleine in Ruhe genießen könnt.

Angelica Parisi - stock.adobe.com

Scrambled Tofu - Rührei mal anders 

Auf Rührei müssen Veganer und Veganerinnen oder Menschen, die sich cholesterinfrei ernähren möchten, keinesfalls verzichten. Denn mit Scrambled Tofu und ein paar Gewürzen lässt sich dieser Frühstücksklassiker einfach und schnell ohne tierische Produkte zubereiten. Wir verraten dir, welche Gewürze du verwenden kannst, um deinem veganen Rührei auch den Ei-Geschmack zu verleihen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Scrambled Tofu bei einem romantischen Frühstücks-Date mit diesen Singles genießen

Scrambled Tofu - deswegen ist es gesund

Scrambled Tofu ist super gesund und besitzt wertvolle Nährstoffe. Die Zubereitung des veganen Rührei lohnt sich schon deswegen, da es kein Cholesterin und wenig gesättigte Fettsäuren enthält. Auch über den Proteingehalt kann man nicht meckern - auf 100 g Tofu kommen ca. 10 g Eiweiß. Zudem eignet sich das Scrambled Tofu aufgrund seiner kohlenhydratarmen Zusammensetzung für eine Low Carb Ernährung. 

Die Hauptzutat, der Tofu, besitzt außerdem Calcium, Magnesium und Eisen - Nährstoffe und Spurenelemente, die für eine gesunde Ernährung unerlässlich sind

Diese Gewürze verwandeln dein Scrambled Tofu in veganes Rührei

Gewürze sind bei der Zubereitung eines herkömmlichen Rühreis unerlässlich - auch bei der veganen Variante empfehlen wir auf diverse Gewürze zurückzugreifen, um möglichst nah an das Original heranzukommen. Neben Paprikapulver und Pfeffer, die dem Scrambled Tofu eine tolle Würze verleihen, verwenden wir Kurkuma. Dieser sorgt nicht nur für die gelbe Rühreifärbung, sondern besitzt auch eine entzündungshemmende und verdauungsfördernde Wirkung. 
Um dem veganen Rührei auch den Ei-Geschmack zu verleihen, verwenden wir gerne Kala Namak*. Dieses Gewürz ist eine Salzart, die aus dem indischen Raum stammt und für seinen leichten schwefeligen Geschmack bekannt ist, der an das typische Ei-Aroma nah herankommt. Mit normalem Salz würzen wir schlussendlich gerne noch etwas nach. 

Scrambled Tofu: So gelingt dir dein veganes Rührei 

Tupfe zuerst den Tofu trocken und rupfe diesen anschließend in kleine Stücke. Schneide dann die Zwiebel in feine Würfel und brate diese in Olivenöl für 1-2 Minuten an, bis sie glasig werden. Gib anschließend deine Tofu-Stücke in die Pfanne. Brate den Tofu mit den Zwiebeln für weitere 2-3 Minuten an und würze die Masse danach mit Paprikapulver, Pfeffer und Kurkuma. Vermenge alles gut miteinander und gib anschließend den Sojajoghurt hinzu, rühre ihn unter und lass alle Zutaten auf niedriger Hitze für 3-4 Minuten durchziehen. Gib zum Schluss das Kala Namak dazu und würze, wenn nötig, mit Salz nach.
Optional kannst du dein fertiges veganes Rührei mit frischen Kräutern wie Schnittlauch garnieren und genießen! Super schmeckt das Scrambled Tofu außerdem mit einer frischen Scheibe Bauernbrot oder auf einem Bagel. 

 

Yields2 Servings
Prep Time5 minsCook Time10 minsTotal Time15 mins

Zutaten

 200 kg Naturtofu
 50 kg Sojajoghurt Natur
 1 cup Olivenöl
 1 Zwiebel
 1 tsp Kala Namak
 5 tsp Kurkuma
 1 Prise Paprikapulver
 Salz und Pfeffer
 Optional: frische Kräuter wie Schnittlauch

Zubereitung

1

Tupfe zuerst den Tofu trocken und rupfe diesen anschließend in kleine Stücke.
Schneide die Zwiebel in feine Würfel.

2

Brate die Zwiebel in Olivenöl für 1-2 Minuten an, bis sie glasig werden und gib anschließend deine Tofu-Stücke in die Pfanne. Brate den Tofu mit den Zwiebeln für weitere 2-3 Minuten an und würze die Masse danach mit Paprikapulver, Pfeffer und Kurkuma.

3

Vermenge alles gut miteinander und gib anschließend den Sojajoghurt hinzu, rühre ihn unter und lass alle Zutaten auf niedriger Hitze für 3-4 Minuten durchziehen.

4

Gib zum Schluss das Kala Namak dazu und würze, wenn nötig, mit Salz nach.
Optional kannst du dein fertiges veganes Rührei mit frischen Kräutern wie Schnittlauch garnieren und genießen!

Leckere Rezepte mit diesen Singles genießen

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Dich ändert sich dadurch nichts am Preis.

Ingredients

 200 kg Naturtofu
 50 kg Sojajoghurt Natur
 1 cup Olivenöl
 1 Zwiebel
 1 tsp Kala Namak
 5 tsp Kurkuma
 1 Prise Paprikapulver
 Salz und Pfeffer
 Optional: frische Kräuter wie Schnittlauch

Directions

1

Tupfe zuerst den Tofu trocken und rupfe diesen anschließend in kleine Stücke.
Schneide die Zwiebel in feine Würfel.

2

Brate die Zwiebel in Olivenöl für 1-2 Minuten an, bis sie glasig werden und gib anschließend deine Tofu-Stücke in die Pfanne. Brate den Tofu mit den Zwiebeln für weitere 2-3 Minuten an und würze die Masse danach mit Paprikapulver, Pfeffer und Kurkuma.

3

Vermenge alles gut miteinander und gib anschließend den Sojajoghurt hinzu, rühre ihn unter und lass alle Zutaten auf niedriger Hitze für 3-4 Minuten durchziehen.

4

Gib zum Schluss das Kala Namak dazu und würze, wenn nötig, mit Salz nach.
Optional kannst du dein fertiges veganes Rührei mit frischen Kräutern wie Schnittlauch garnieren und genießen!

Scrambled Tofu: Veganes Rührei